grün

Autogenes Training

     "Autogen" kann aus dem Griechischen mit "selbst erzeugt" übersetzt werden. Selbst erzeugt wird in erster Linie die durchdringende körperliche und geistige Entspannung. Wie es der Name bereits verrät, entsteht diese Entspannungsfähigkeit nicht von alleine, sondern muss trainiert werden. Ist die Methode einmal intus, kann sie jederzeit zur effizienten Entspannung angewandt werden. Bereits das kurzzeitige Verweilen in diesem gelösten Zustand erlaubt dem Körper sich zu regenerieren und den Geist zu befreien.

     In einem zweiten Schritt wird diese Tiefenentspannung für Autosuggestionen genutzt: Das heisst, wir führen uns selber neue Glaubenssätze zu, damit verhockte Situationen im Leben ins Rollen gebracht werden können oder:
  • Dingen eine positive Wendung zu geben,
  • leistungsfähiger zu werden,
  • sich besser zu konzentrieren,
  • Gebrechen in den Griff zu bekommen,
  • Auseinandersetzungen zu lösen,
  • Ziele zu erreichen,
  • den Partner zu verstehen,
  • Erfolge zu feiern,
  • kreativ zu werden, usw.

  •      Diese 1920 erfundene Technik überzeugt noch heute und bestätigt, dass die beständige und konzentrierte Arbeit an sich selbst, zu einer bewussteren Lebensführung und so zu einer positiven Lebenseinstellung führt.
         Besonders in unserer Zeit der tausend Ablenkungen und Versuchungen ist es schwierig sich energetisch nicht zu verzetteln. Autogenes Training hilft, die eigenen Kräfte zu bündeln, damit mit dem ganzen Potential agiert werden kann, dass man entsprechend fokussiert ist, und sich frei fühlt um neue Dinge im Leben zu empfangen.

    AT ist hervorragend als Bekämpfung oder Vorbeugung von Stress und Burn-Out!